Knoten-Lösen: von Krisen und neuer Lebendigkeit, Ängsten und inneren Wahrheiten zu neuen Entscheidungen für DICH

Steckst du gerade in einer persönlichen Krise mit einem Mix an Themen? Fühlt es sich an wie ein verknäulter Faden mit diversen Knoten? Wie bekommst du den Faden wieder frei? An welchem der Knoten fängst du an zu lösen?

Vielleicht gibt es Themenbereiche, wo alles sonnenklar ist und es nur eine kleine Korrektur braucht – diese Knoten gehen leicht auf.

Dann gibt es Themen, wo der Knoten noch sehr versteckt ist. Man weiss, er ist da, aber man kommt noch nicht wirklich ran – vielleicht kann sich die Lösung eines solchen Knotens überhaupt erst oder mit mehr Leichtigkeit ergeben, wenn ein anderer gelöst ist.

Und es gibt Themen, wo wir bereits WISSEN, was uns fehlt und was unsere heutige Wahrheit ist. Wir können diesen Knoten lösen, tun es aber (noch) nicht. Wir wissen in uns, was wir aus uns heraus wirklich wollen – wenn wir ganz ehrlich zu uns sind. Jedoch ist dieses Wissen scheinbar überlagert und verwoben mit Ängsten, Gewohnheiten und einem Teil, der auf einer bestimmten Ebene immer noch Liebe & Freude zum Bisherigen verspürt. Was also tun?


Frage dich, was dir fehlt. Welches Lebensgefühl vermisst du? Wo möchtest du wieder mehr Lebendigkeit in dir spüren, mehr du sein?
Spüre ehrlich in dich hinein, ob du dieses Gefühl mit der aktuellen Konstellation neu füllen kannst oder ob es Zeit ist, loszulassen und dich für neue Wege zu öffnen. Sei sanft und achtsam dir gegenüber in dieser Ehrlichkeit. Sanft und achtsam, weil es durchaus schmerzhaft sein kann, sich seine eigentlichen Wünsche einzugestehen. Und gleichzeitig ist es ein so grosser Akt der Liebe dir selbst gegenüber.

Wenn du in einer Verwirrung hängst, was „richtig oder falsch“ ist: Beobachte rückwirkend deine Empfindungen der letzten Zeit zu diesem Thema.

Welche Gefühle waren da, welche Bilder sind in dir aufgetaucht? Macht es sich eng in dir oder weit bei den Möglichkeiten, die sich dir bieten?
Lasse dir deine Situation von wertschätzenden und ehrlichen Freunden spiegeln und gleiche sie mit dir ab.

Räume dem Teil, der noch Gefallen und Liebe an der alten Situation findet, seinen Platz ein.
Auch dieser Teil darf da sein, selbst wenn du spürst, dass du loslassen musst. Diesem Teil gebührt ein Platz in deinem Herzen.

Finde heraus, welches deine Ängste und Einwände sind und welches dein Kernanliegen, dein Wunsch ist.
Die Ängste und Einwände überlagern oft die Möglichkeit, wirklich für uns zu selbst zu gehen. Dies, weil sie zum Teil so stark und existentiell erscheinen. Darum finde immer wieder zu deinem Wunsch zurück: Wo möchtest du mehr Lebendigkeit, etc. haben?

Mit der Konzentration auf deinen Wunsch ermöglichen sich dir Weite, eine Wahlmöglichkeit, Entscheidungen und neue Wege. Selbst wenn du einige Anläufe brauchst, bis du die Ängste überwindest, allen Mut zusammen nimmst und springst: Du bist auf dem Weg! Und in diesem Prozess darf alles da sein!


Ich wünsche dir ein gutes Durchspüren, Durchleben und für dich gehen! Wenn du dich unterstützen lassen möchtest und deinem Prozess z.B. mit persönlichen Ritualen für Loslassen, Feiern, Dank kräftigen möchtest, kontaktiere mich.

Alles Liebe für dich & dein Strahlen!

Roswitha

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.