Für alle, denen es fehlt… – Verbindung

Für alle, denen es fehlt, den Boden zu spüren,
berühre ich mit meinen Händen und Füssen die Erde.

Für alle, denen es fehlt, die Wärme und Strahlen der Sonne auf der Haut zu fühlen,
fühle ich die Sonne.

Für alle, denen es fehlt, den Wasserfall und Wind zu hören,
lausche ich der Natur.

Für alle, denen es fehlt, klare Luft zu riechen,
atme ich tief ein.

 

Durch mein Wahrnehmen spüre ich die Welt & spüre ich mich. Und die Welt spürt sich und mich. Ich komme wieder in Kontakt mit mir, tanke auf. Bin satt in mir und zugleich im Austausch mit dem, was um mich ist. Tief und still, lebendig und fröhlich.

 

Wird es auch für dich Zeit, wieder die Erde zu spüren, die Sonne zu fühlen, zu atmen, dich zu spüren? Na dann auf mit dir & viel Freude dabei!

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare
  1. Maria sagte:

    Liebe Rosi,
    ich hab sofort den Boden und die Wärme gefühlt, den Wind gehört und musste tief durchschnaufen. DANKE, dass du gerade heut nachmittag die Natur in mein Stadtzimmer gebracht hast. Gute Woche Dir!

    Antworten
    • Roswitha
      Roswitha sagte:

      Danke dir Maria!
      Hab heute beim Moos-Spaziergang auch an dich gedacht!
      Liebe Grüße & bald mal zusammen ein Spaziergang:)

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.